Zimmerplanungen bei den quaeldich.de-Events

Alle Meldungen

Zimmerplanungen bei den quaeldich.de-Events

11.11.2011 - Jan Mail an Absender
Es gibt grundlegend zwei Möglichkeiten, wie ihr mit euren Freunden Zimmer auf quaeldich-Events teilen könnt:
  1. Einer bucht die Zimmer für alle
  2. Jeder bucht sein Zimmer selbst
Wir erläutern das anhand von Marco, Lance und Jan, die von der quaeldich.de Deutschland-Rundfahrt gehört haben und endlich einmal an einer garantiert Doping- freien großen Rundfahrt teilnehmen wollen.

Da sie sich gegenseitig beim Thema Doping nicht so ganz über den Weg trauen, beschließen sie gegenseitige Selbstkontrolle durch Übernachtung im gleichen Hotelzimmer. Herzlichen Dank an didimuc für diese schöne und verständliche Erläuterungsgeschichte.

Weitere Informationen

Um das (aus 2011 stammende) Szenario etwas zu komplizieren, kann...
  • Jan erst zur 3. Etappe dazustossen, weil er zuvor noch einen Kommentator-Job bei der TDF 2011 hat,
  • Marco nur bis zur 6. Etappe mitfahren, weil er im Himmel nicht länger Urlaub bekommen hat.
Damit mit der Hotelbuchung alles klappt, machen sie erstmal einen Plan:
Uebernachtungsplanung

Im Plan sehen sie, dass es 3 Varianten von Zimmerbelegungen gibt (gelb, blau, grün).

1. Einer bucht die Zimmer für alle

Das ist die einfachere Methode. Da Lance alle Etappen mitfährt, bucht er in jedem Etappenort alle Betten. In den ersten beiden zwei Betten im Doppelzimmer, in den nächsten fünf drei Betten in Dreibettzimmern und in den letzten drei wieder zwei Betten in einem Doppelzimmer. Marco und Jan buchen nur die Etappen und keine Hotelzimmer. Lance muss dann selber zusehen, wir er das Geld von Marco und Jan wiederbekommt.

2. Jeder bucht sein Zimmer selbst

Wenn sie z.B. alle die Hotelkosten von der Steuer absetzen wollen, oder weil sie kein Geld untereinander herschieben wollen, wollen sie ihre Übernachtungen separat bezahlen. Daher müssen sie 3 Zimmerplanungen anlegen. Erläuterung zum Anlegen einer Zimmerplanung. Die Zimmerplanungen legt am Besten Lance an, weil er in jeder Zimmerplanung auftaucht. Zu jeder Zimmerplanung gehören 2 oder mehr Teilnehmer:
Zimmerplanung

Wenn alle Teilnehmer ihre Zimmerplanungen bestätigt haben, buchen alle einzelne Betten in den gewählten Hotels und wählen dabei den richtigen Zimmertyp (DZ, 3BZ) im richtigen Hotel mit der entsprechenden Zimmerplanung an. Das sieht man im folgenden Bild am Beispiel der Übernachtung in Linz:

Buchung
An den Bildern könnt ihr auch sehen, dass für die Teilnehmer einer Zimmerplanung, die bereits verwendet wurde, die entsprechenden Zimmer im Buchungssystem grün unterlegt werden.
Aus den Zimmerplanungen kann das Buchungssystem nun erkennen, welche Teilnehmer in ein gemeinsames Zimmer gebucht werden sollen. Nun kann also eigentlich nichts mehr schief gehen und die drei beginnen mit dem Training. Bleibt nur noch abzuwarten, in welcher Gruppe sie fahren werden...
mehr dazu